Softbox aus Karton

Mal schnell eine Softbox fürs Fotostudio daheim bauen.

Patrick Seemann

2 minute read

Wie man mit wenig Arbeit/Geld Produktfotos wie das folgende machen kann, beschreibe ich in diesem kurzen Beitrag.

Bowmore 15 Jahre

Irgendwann kaufe ich mir ein oder zwei hochwertige Softboxen um diffuses Licht erzeugen können - so denke ich mir das zumindest… Da heute nicht irgendwann war, aber ich ein paar kleinere Produkte fotografieren wollte, bin ich erstmal auf Materialsuche im Haus gegangen um eine einfache Softbox selbst zu bauen ohne zusätzlich einkaufen zu gehen. Gefunden habe ich folgendes:

Materialliste

  • Karton (ca. 50cm hoch, 35 cm breit und 20 cm tief)
  • Weißes Transparentpapier
  • Klebeband (ich habe Kreppband verwendet, nehmt lieber was anderes…)
  • LED Strahler
  • Ein paar Schrauben, Unterlegscheiben und Draht
  • Optional: Ein Stativ um die Softbox aufzustellen

Warum eine Softbox?

Die Idee hinter einer Softbox ist es, eine Punktlichtquelle in eine Flächenlichtquelle zu verwandeln. Schlagschatten vs. weiche Schatten. Damit das Licht, welches auf der einen Seite des Kartons einfällt, auf der anderen Seite gleichmäßig abstrahlt, baut man die Innenwände der Softbox Pyramidenförmig. Am besten malt man die Box von innen auch noch weiß an, damit das Licht ideal reflektiert wird. Dazu hatte ich jedoch heute keine Zeit ;)

Softbox

Das Transparentpapier sorgt dafür, dass das Licht gleichmäßig aus der Box strahlt. Dieses Licht kommt in meinem Falle von einem 10 Watt LED Strahler. Da wir von dieser Sorte Strahler breits zwei Stück von einer früheren Feier übrig hatten, habe ich nicht lange überlegt und sie einfach verbaut.

Transparentpapier LED Strahler

Anstatt die Vorderseite direkt mit dem Transparentpapier zu bekleben, habe ich einen Deckel zum Abnehmen gebaut. Somit kann ich ggf. später noch den Innenraum einfärben.

Softbox

Mit den Schrauben und Unterlegscheiben habe ich dann einen Draht an der Softbox befestigt um diese an die LED Lampe zu hängen. Es ist nicht die stabilste Konstruktion, aber es hat gehalten. Die Lampe an sich hat einen Metallbügel mit dem ich sie auf ein Stativ schrauben konnte. Alternativ kann man die Softbox auch einfach auf einen Tisch stellen.

LED Strahler Befestigung LED Strahler

Die fertige Softbox sieht dann so aus:

Softbox

Ich habe gleich zwei gebaut um das Backlight auf dem Tisch um zwei diffuse Lichter, die im ~45 Grad Winkel zur Wand stehen, zu erweitern. Zum Schluss noch ein crappy Foto von meinem Handy während das Shoots mit den zwei neuen Softboxen:

Fotoshoot

Fazit

Das Bauen der Softboxen ging ziemlich leicht und hat in Summe vielleicht 2h gedauert. Mit den Ergebnisbildern bin ich auch recht zufrieden, wenn auch die 10 Watt etwas wenig sind. Wer öfters im Heimstudio fotografieren möchte, sollte sich jedoch lieber eine Softbox kaufen (stabiler, mehr Leistung) anstelle eine Kartonbox zu basteln.